Hallbjörn

Hallbjôrn 'Hvitvarg' Beglirson    
Hetmann des Roten Stiers, Herr der Insel Fjoreholm

Hallbjörn, der Sohn Beglirs, entstammt einer kleinen Siedlung der nördlichen Danemark, genannt Bjôrnvik. Das Handelspotential der Siedlung war gering da in der näheren, und eigentlich auch ferneren Umgebung weder fruchtbarer Boden noch Erz zu finden war. Vor Jahrzehnten war das Gebiet reich an Silber doch als die Minen erschöpft waren ging auch der Reichtum. Nahrung und Werkzeug wurden bei anderen Siedlungen erworben und durch Heerfahrten bezahlt.
Doch durch die Erbeutung und den Verkauf eines Reliktes einer fernen Insel, genannt ’Das Sonnenrad von EI-Alkadik’ einem Tempelschatz überzogen mit Gold, besetzt mit Bernstein kam die Siedlung zu umfassendem Reichtum und der noch junge Hallbjôrn nutze diese Chance um als Händler die weiten Meere zu bereisen. Felle, Waffen, Rüstungen und Bernstein sorgten steht’s für gefüllte Kassen.

Doch hielten Bjôrnviks kampfgierige Goden nichts von diesem gemütlichen Leben. 

Ihren Worten zu Folge reiche materieller Reichtum zwar für ein angenehmes Leben auf Midgard doch würde das die Asen nur wenig Beeindrucken. Nur jene, die den Asen ihre Kraft in der Schlacht beweisen können, sind ihnen gefällig und werden in Walhall  an ihren Tafeln sitzen.
Getrieben vom Aufruf der Seher zog der Sohn Beglirs als Söldner weiter in die Welt um sein Silber mit Axt und Ger zu erlangen; meist von denen zu viel davon hatten. Die Reisen brauchten in bis ins fernen östlichen Kaiserreiche in dem er für einige Jahre in einer Garde aus anderen Söldnern diente. Sie nannten sich Waräger und bestanden zu großen Teilen aus weiteren Nordmännern. 

Zurück in den Vinlanden begegnete Hallbjôrn dem Hetmann des Roten Stiers Hjassir Fjoreson. Schnell zeigte sich, dass dieser Mann zwar steht’s Ärger an Land zog und jederzeit bereit war seine Reise nach Walhall anzutreten. Diese Risiken brachten aber stets Ruhm und Silber mit sich; dies war der Mann an dessen Seite einem die Asen Beachtung schenkten!

Hallbjôrn schloss sich als Hûskarl den Fahrten Hjassir Fjoresons an. Da der Rote Stier weit in der Welt herumkam bot sich als Nebenerwerb wieder der Handel mit Fellen und Schmuck an wobei Hallbjôrn das schönste seiner Stücke, ein prächtiges weißes Wolfsfells für sich selbst behielt weswegen er inzwischen Hallbjôrn Hvitvarg genannt.

Doch die Zeiten als Händler wurden für Hallbjôrn immer trister. Das Ansammeln von Besitz und die Hoffnung auf ein gutes Stück um im Alter ausgesorgt zu haben wollten nicht zu der immer stärker werden Rastlosigkeit Hvitvargs passen; lieber jung und ruhmreich sterben als dem Leben alt und gebrechlich zu entschlafen. Auch Hjassir fiel Hallbjôrns offensiver Sinneswandel auf was den Hetmann zur Entscheidung führte ihn zu seiner rechten Hand zu ernennen.

Einige Jahre später kam es zum Schicksalsschlag für den Roten Stier da Hetmann Hjassir Fjoreson in einem Holmgang unterlag und nach Walhall voranzog. Damit verlor der Stier nicht nur seinen Anführer, sondern Hallbjôrn auch seinen inzwischen besten Freund und Kampf- Trink- und Würfelkameraden.

Nun liegt Hjassirs Erbe, die Insel Fjoreholm und das Schicksal der Männer und Frauen des Roten Stiers in den Händen von Hallbjôrn Hvitvarg Beglirson.