Smilla Sveinsdottir

Smilla Sveinsdottir

Smilla ist die Tochter von Svein Sveinson, einem Großbauern aus Haithabu.
Auf dem Hof ihres Vaters wuchs sie wohlbehütet auf und lernte alles was man braucht um einen Haushalt zu führen.

Als ihr Onkel Göttrik Sveinson mal wieder von einer seiner großen Fahrten wiederkam, brachte er einen schwer verletzten Mann mit. Tjalf den Fischer, den er auf der Heerfahrt kennen und schätzen gelernt hatte. Smilla pflegte Tjalf gesund und noch bevor der Winter einbrach wurde eine Hochzeit gefeiert.

Ein gutes Leben hätten die beiden nun führen können, wären sie in Haithabu geblieben. Doch Tjalf wollte sich sein eigenes Leben auf Fjoreholm beim Röde Thjur aufbauen. Selbstverständlich folgte Smilla ihrem Ehemann zum Winterthing und in eine ungewisse Zukunft.

Über ein Jahr musste vergehen bis Smilla und Tjalf richtig auf Fjoreholm ankamen. Endlich sind sie im Besitz von Hakons alter Werft.
Tjalf fährt nun Tag für Tag auf die See hinaus und bringt reichlich guten Fisch zurück. Smilla hingegen kümmert sich um das Haus und den kleinen Garten.
In ihrem großen Räucherofen stellen die beiden Trockenfisch, Trockenobst und Räucherfisch her.