Aldis Fjalladottir

- Händlerin -

Herkunft: Insel Møn in Dänemark
Spieler: Anne

Aldis stammt von der Insel Møn und hatte die Insel bis zu ihrem 20. Lebensjahr nur wenige Male verlassen. Ihre Mutter, eine herrschsüchtige und sehr strenge Frau, erzog Aldis zu harter Arbeit, Pflichtbewusstsein und Ehrlichkeit. Ihren Vater, laut ihrer Mutter ein nichtsnutziger Seemann, hat sie nie kennen gelernt.

Bei einem Brand auf dem Hof, auf dem sie arbeitete, kam Aldis' Mutter ums Leben und Aldis verlor ihren letzten familiären Kontakt. Aus Mangel an Alternativen schloss sie sich einem der Knechte an und heuerte auf einem Segelschiff an. Nach eher weniger erfolgreicher Erfahrungen kam Aldis schließlich nach Fjoreholm.

Auf der Insel arbeitete sie zunächst als Aushilfe für Swafnans Hochzeit auf den Wulfshof. Sie beschloss aber nach den Vorkommnissen dort den Hof zu verlassen und wechselte auf Arsols Hof. Ihr Fleiß brachte ihr Lob ein und sie wuchs an den Herausforderungen auf den Fahrten in Arsols Gefolgschaft. Vor allem die Erfahrungen auf der Fahrt ins Norrelag weckten in Aldis ein starkes Gerechtigkeitsgefühl und den Wunsch anderen zu helfen, denn sie verabscheut ungerechtfertigte Gewalt. Das Handwerk der Leiknir schien ihr die richtige Wahl zu sein.

Den überraschenden Heiratsantrag von Vestein auf dem Winterthing nahm Aldis an und zog bald darauf mit auf den Moorhof, auf welchem auch die Hochzeit an der folgenden Fenriswacht stattfand. Allerdings war ihr das Eheglück nur kurz hold: Vesteins und Aldis‘ Wege trennten sich auf dem letzten Winterthing, als Vestein beschloss den Stier zu verlassen.

Doch die kurze Ehe war dennoch nicht ohne Folgen geblieben, denn Aldis hatte von Vestein das Handelsgeschäft erlernt. Seit der Trennung verdient sich Aldis deshalb ihren Lebensunterhalt mit dem Handel von Stoffen, Wolle und allerlei Kleingut, wie Borten oder Birkendosen, in der Hafensiedlung nahe der Fjoreborg. Da ihr die Verbundenheit zum Röde Thjur wichtiger war als ihre Ehe, schwor sie nach der Trennung erneut den Gefolgschaftseid auf Arsol, welche Aldis mit Rohstoffen und Silber für ihr Handelsgeschäft unterstützt. Da ihr Laden trotz der Stürme der letzten Monde immer weiter wächst, hat Aldis seit dem letzten Stierthing nun eine Gefolgsfrau, Eisa Eriksdottir, eine ehemals reiche Händlerin aus Ribe, welche von Sklavenhändlern verschleppt wurde. Zusammen mit ihr fährt sie nun auf mehrere Handelsreisen bis in die Normandie.